Pałac Morawa

alte version

Deutsch-polnische Jugendbegegnung "Wandel durch Annäherung", 27.03.-31.03.2017

Rate this item
(0 votes)

Mit Frühlingswetter und Sonnenschein hat das Schloss Muhrau die Teilnehmer der deutsch-polnischen Jugendbegegnung begrüßt. Die Schüler zweier Schulen - und zwar des Norbertus-Gymnasiums in Magdeburg und der Zespoł Szkół Ogólnokształcących in Striegau - haben die letzten Märztage (27.03. - 31.03.) mit gemeinsamen Spielen und Arbeiten verbracht.

Das Ziel des Treffens war die Annäherung der deutschen und polnischen Jugendgruppen, und zwar durch Bildungsaktivitäten, das gemeinsame Verbringen der Freizeit sowie durch Besuche in Breslau, Schweidnitz und Kreisau. Das Leitmotiv war das Finden eines gemeinsamen Nenners in der Beziehung der deutsch-polnischen Nachbarschaft sowie im Hinblick auf Kultur, Geschichte und Zusammenarbeit. Die Jugendlichen arbeiteten dazu in deutsch-polnisch-gemischten Gruppen um eine kleine Präsentation über die Kultur ihres Landes zu erstellen und nahmen auch aktiv an einer Führung durch die Hauptstadt Niederschlesiens teil.

Der Besuch in Breslau war natürlich nicht die einzige Attraktion, die auf die Teilnehmer der Begegnung wartete. Sie besuchten auch die schöne Friedenskirche in Schweidnitz und sind nach Kreisau gefahren, um die Arbeit der internationalen Stätte für Jugendbegegnungen sowie die Geschichte des Kreisauer Kreises kennenzulernen. Zur Annäherung mit der komplizierten Geschichte der Einwohner Niederschlesiens während des zweiten Weltkrieges hat ein Treffen mit Melitta Sallai, welche über ihr Schicksal und das ihrer Familie berichtete, sehr gut geholfen. Sie zeigte den Teilnehmern Bilder aus ihrem Familienalbum und antwortete auf die Fragen der Jugendlichen.

Das Schönste waren die informellen Begegnungen, die während den Integrationsspielen, dem köstlichen Essen, welches von der Schlossküche serviert wurde, und zu guter Letzt dem Lagerfeuer mit Würstchen, den Ballspielen und dem Musizieren mit Klavier und Ukulele stattfanden.

Die Begegnung in Muhrau, die vom deutsch-polnischem Jugendwerk finanziert wurde, war der erste Teil des Projekts der zwei Partnerschulen. Zur Zusammenfassung des Besuchs im Schloss, sind die polnischen und deutschen Jugendlichen nach Berlin gefahren, und von dort nach Magdeburg, um den Wissens- und Annäherungsprozess im Hinblick auf Kultur, Musik und Geschichte fortzusetzen.

Projekt mitfinanziert vom Deutsch-Polnischen Jugendwerk

Read 109 times Last modified on Donnerstag, 20 April 2017 19:44